Patenttätigkeit

Smart Airbag. Patenttätigkeit. Adaptiver Airbag.

NPP ISTA hat Erfahrung im Verkauf von Rechten an seinem geistigen Eigentum und ist jetzt daran interessiert, Rechte an eigenen Patenten, der Russischen Föderation, den USA und Deutschland zu verkaufen, die den adaptiven Airbag eines Fahrzeugs schützen.

1

Das Unternehmen hat über 20-jährige erfolgreiche Patentierung seiner Entwicklungen.  Auch ohne den geschäftlichen Nutzeffekt der Patent-Eigenschaft zu beachten, betrachten wir diese Arbeit als wichtig und notwendig, weil die Vor-und Nachteile im Vergleich mit den konkurrierenden Produkten bei der Patentierung festgestellt werden, und der Besitz seines eigenen Patents charakterisiert objektiv das hohe Niveau der Technik.

4

Das 1992 registrierte Warenzeichen des Unternehmens ist heutzutage zu einer erkennbaren Marke in einer ganzen Reihe von Bereichen geworden.

NPP ISTA besitzt eine internationale Erfolgserfahrung im Verkauf von geistigen Eigentumsrechten, unter anderem auf Druckluft-Leinewerfer.

6

Heute ist das Unternehmen am Verkauf von Rechten auf die von uns kontrollierten Patente Russlands, der USA und Deutschlands, die den adaptiven Fahrzeug-Airbag schützen, interessiert.

2

Bei der Ausstattung von jedem (darunter auch Pulver-) Airbag-Inflator mit unserem Ventil der Serie KB, im Unfallverlauf den Gasverbrauch regelnd, entsteht die Möglichkeit, die Schlaglast etwa um das Zweifache, dank ihrer mehr gleichmäßigen Verteilung in der Zeit, zu verringern.

3

Diesen Effekt zeigt die Kurve, die aufgrund der numerischen Modellierung (s. Diagramm aus der Zeitschrift European automotive innovative design) erhalten wurde. Das Unternehmen verfügt über das Labormuster, das die Verringerung der Schlaglast in einem Bereich zwischen zwei Kurven sichert. Wir sind zur Zusammenarbeit in der Versorgung mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten bei Einführung dieser Innovation bereit.

Pod-bez2-01-533x425 DE
Pod-bez-01-1-600x425 DE

Das Diagramm aus der Zeitschrift European Automotive Design zeigt drei Kurven, die als Ergebnis einer numerischen Simulation erhalten wurden. Die rote Kurve kennzeichnet die Stoßbelastung bei der Arbeit eines nicht adaptiven Airbags. Eine blaue Kurve mit Flusskontrolle mit einer charakteristischen Schaltzeit von -29 ms, grün – 2 ms.

In unserer Laborprobe beträgt diese Zeit ungefähr 5 ms, so dass die entsprechende Belastungskurve zwischen der blauen und der grünen Kurve verläuft.

Ask a question2

Name*

E-mail*

Ihr Telefon

Botschaft


×